Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt
Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Es ist kein Geheimnis, dass sich der Markt fĂŒr Finanzdienstleistungen in den letzten zehn Jahren dramatisch verĂ€ndert hat. Dank der Digitalisierung sind viele Banken und Versicherungen teilweise oder vollstĂ€ndig von der klassischen Bereitstellung von Dienstleistungen auf die digitale Form umgestiegen. Laut PWC-Analysten sind es im Jahr 2020 Online-Dienste, die fĂŒr die Unternehmen der Finanzbranche PrioritĂ€t haben, und die Gefahren der Cybersicherheit, die fĂŒr sie das Hauptrisiko darstellen. Die digitale Analytik hat andere Tools zur Marktprognose fast vollstĂ€ndig ersetzt, und die Public Cloud wird das wichtigste Infrastrukturmodell werden.

Experten von IBM bestĂ€tigen dies, da sie einen neuen Trend bei Banken, Versicherungsgesellschaften und Finanztechnologieunternehmen feststellen. Man nennt diesen Trend die „Cloud-First“-Strategie, bei der die Clouds in der Unternehmensinfrastruktur PrioritĂ€t genießen. Wir beschreiben im Folgenden verschiedene Szenarien, in denen Cloud-Technologien von Unternehmen des Finanzsektors zur Lösung der tĂ€glichen Aufgaben eingesetzt werden.

1. Cloud fĂŒr Beschleunigung der Entwicklung und Veröffentlichung von Produkten und Dienstleistungen

In großen Organisationen mit traditionellen IT-Systemen stehen Entwickler oft vor dem Problem, auf Ressourcen zu warten. Es kann oft mehrere Wochen oder Monate nach dem ersten Antrag dauern, bis die erforderlichen KapazitĂ€ten vorhanden sind. Dies gibt den konkurrierenden Unternehmen Zeit, neue Dienste und Features auf den Markt zu bringen. Dank der Cloud-Infrastruktur wird jedoch der Zugriff der Entwickler auf die erforderlichen Ressourcen vereinfacht: Durch den Aufruf eines Self-Service-Portals erhalten die Entwickler die erforderlichen KapazitĂ€ten innerhalb von Minuten, nicht Monaten. Am Ende des Meldezeitraums stellt der Dienstanbieter lediglich eine detaillierte Rechnung fĂŒr tatsĂ€chlich genutzte virtuelle Maschinen mit minutengenauer Abrechnung aus.

Die Royal Bank of Canada, die grĂ¶ĂŸte kanadische Bank, nutzt seit 2018 eine Cloud-Infrastruktur, um die Entwicklung von Softwareprodukten zu beschleunigen. Es ist erwĂ€hnenswert, dass dieses Projekt nicht nur eine Folge der Optimierung, sondern Teil der Umsetzung einer globalen Strategie der Bank ist, GeschĂ€ftsfelder in das Segment datengesteuerter Unternehmen zu verlagern.

Die Nachfrage nach Cloud-Lösungen zur Entwicklungsbeschleunigung ist fĂŒr die Kunden von Gcore von hoher PrioritĂ€t. Das gilt insbesondere fĂŒr große Unternehmen, in denen die Sicherheit im Vordergrund steht und es lĂ€nger dauert, neuen Mitarbeitern und externen Partnern Zugang zu internen Ressourcen zu ermöglichen, als virtuelle Maschinen in die Cloud zu bringen.

2. Cloud fĂŒr Sicherstellung der InfrastrukturstabilitĂ€t

Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Mit dem Wachstum eines Unternehmens steigen auch die Anforderungen an die Infrastruktur, deren ZuverlĂ€ssigkeit und die Geschwindigkeit der Wiederherstellung im Falle von AusfĂ€llen. Datenverlust kann zu großen finanziellen- und Imageverlusten fĂŒr ein Unternehmen fĂŒhren, daher ist die Notwendigkeit einer schnellen Datensicherung fĂŒr die meisten Plattformen â€” von Abrechnungssystemen bis hin zu Webseiten â€” von entscheidender Bedeutung. Ein Backup kann auch zum Schutz vor Mitarbeiterfehlern und zur schnellen Bereitstellung von Diensten bei Ereignissen höherer Gewalt erforderlich sein.

Die Sound Community Bank, eine der grĂ¶ĂŸten Banken im Bundesstaat Washington (USA), begann im Mai mit der Archivsicherung mithilfe der Cloud. Die Bank verwaltet 715 Millionen Dollar fĂŒr Kunden aus mehr als 15.000 Unternehmen und Haushalten. Sean Bornicke, Leiter des technischen Supports bei der Sound Community Bank, erklĂ€rte, dass das stetige Wachstum der Benutzer- und Kundendaten und die begrenzte KapazitĂ€t des bankeigenen Speichers die Aktualisierung des lokalen Backup-Systems erschwere und damit Risiken fĂŒr den reibungslosen GeschĂ€ftsbetrieb schaffe. Aus diesem Grund wurde beschlossen, auf die Cloud zu wechseln, womit die Bank vollkommen zufrieden ist.

Gcore bietet den Nutzern die Möglichkeit, Daten auf Servern in verschiedenen LÀndern zu sichern, was zusÀtzliche Wiederherstellungsoptionen, auch im Falle von schweren Katastrophen, bietet.

Vsevolod Vayner

Abteilungsleiter der Gcore Cloud Plattform

3. Cloud fĂŒr schnelle Skalierung der Infrastruktur

Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Finanzunternehmen können aufgrund von Änderungen der Marktbedingungen, neuen Produkten oder NotfĂ€llen mit einer explosionsartigen Zunahme von Benutzerdaten oder Transaktionen konfrontiert werden. Gleichzeitig ist es nur selten möglich, vorherzusagen, wann ein solches Wachstum eintreten wird, sodass Finanzinstitute in der Lage sein mĂŒssen, ihre Infrastruktur zĂŒgig zu skalieren und die ProzessorkapazitĂ€t und den Arbeitsspeicher zu erweitern.

Die Gcore-Cloud kann diese Funktionen jederzeit bieten. Mithilfe der Cloud kann ein Kunde mit wenigen Klicks eine Infrastruktur fĂŒr neue GeschĂ€ftseinheiten bereitstellen, zusĂ€tzliche virtuelle Maschinen anschließen, um die Webseite in Zeiten hoher Nachfrage zu „halten“, die Zahlungsplattform skalieren und vieles mehr. Die Lösung derartiger Probleme durch den Kauf einer eigenen Backup-AusrĂŒstung erfordert einerseits einen betrĂ€chtlich hohen finanziellen und zeitlichen Aufwand. DarĂŒber hinaus erhöht sich die operative Belastung der IT-Abteilung, die diese zusĂ€tzlichen KapazitĂ€ten, die fĂŒr einen großen Teil der Zeit ungenutzt bleiben werden, aufrechterhalten und unterstĂŒtzen muss.

4. Cloud fĂŒr Bereitstellung von KI- und Big-Data-Anwendungen

Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Dank der Cloud können Banken, Versicherungs- und Fintech-Unternehmen Zugang zu enormer Rechenleistung erhalten, die fĂŒr den Aufbau umfangreicher KI- und Big-Data-Anwendungen benötigt wird. Dazu ist es nicht erforderlich, eine eigene IT-Infrastruktur zu schaffen bzw. aufzubauen und zusĂ€tzliches Personal einzustellen. So wurde beispielsweise die in Shanghai ansĂ€ssige SPD Bank jĂŒngst zum Ehrenmitglied der Cloud Native Computing Foundation aufgrund ihrer aktiven Nutzung von Cloud-Technologien in der Anwendungsentwicklung ernannt. Unter Einsatz der Cloud war die Bank seit 2017 in der Lage, mehr als 60 Anwendungen zu entwickeln und zu implementieren, die kĂŒnstliche Intelligenz nutzen, unter anderem auch geschĂ€ftskritische Anwendungen.

Gcore sieht großes Potenzial in der Entwicklung von Anwendungen, die auf großen Datenmengen und kĂŒnstlicher Intelligenz basieren. Aus diesem Grund entwickeln wir in unserer Cloud eine KI-Plattform, die jedem Entwickler und Datenwissenschaftler die Möglichkeit bietet, schnell Modelle fĂŒr maschinelles Lernen zu erstellen, zu trainieren und einzusetzen. In der Cloud-KI-Plattform haben Nutzer neben der UnterstĂŒtzung des maschinellen Lernens im gesamten Zyklus auch Zugang zu einem Katalog fertiger Vorlagen und Modelle mit stĂ€ndiger Bereitstellung und technischem Support in Echtzeit. Auf der Grundlage des Modells der Gcore-Cloud wird es bald möglich sein, Big-Data-Anwendungen auf der Grundlage von Hadoop-Clustern zu implementieren.

5. Cloud fĂŒr Platzierung virtueller Desktops

Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Die Einrichtung von Callcentern, Kundenbetreuungsdiensten und einem Backoffice fĂŒr temporĂ€re und saisonale Projekte erfordert in der Regel eine große Anzahl von Mitarbeitern an verschiedenen Standorten. Der Vorteil eines virtuellen Desktops besteht darin, dass dieser viel einfacher und schneller bereitgestellt oder bei Bedarf auch entfernt werden kann. DarĂŒber hinaus erleichtert die EinfĂŒhrung virtueller Desktops den Prozess einer zentralisierten Teamverwaltung und die Kontrolle der Arbeitsleistung erheblich.

Ein weiterer Vorteil des Cloud-Arbeitsplatzes ist das Sparen von Geld, da keine teuren GerĂ€te angeschafft werden mĂŒssen, was besonders in Krisenzeiten wichtig ist. So war etwa die State Bank Group, eine amerikanische Bank mit einem Nettovermögen von ĂŒber 230 Millionen Dollar, infolge der Pandemie gezwungen, 70 % der Mitarbeiter an entfernte ArbeitsplĂ€tze zu verlegen. Dieser Schritt ermöglichte es dem Unternehmen nicht nur, Massenentlassungen zu vermeiden, sondern das Unternehmen in kĂŒrzester Zeit an die neue RealitĂ€t anzupassen.

6. Cloud fĂŒr das Arbeiten mit Benutzerdaten

Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt

Eine Cloud-Infrastruktur senkt die Kosten fĂŒr die Datenspeicherung der Nutzer erheblich, es bleibt jedoch die Frage, wie zuverlĂ€ssig der Schutz persönlicher Informationen ĂŒber Kunden und Partner von Banken und Versicherungen ist. In diesem Zusammenhang werden heute im Finanzsektor sogenannte Hybrid-Clouds eingefĂŒhrt, die eine getrennte Speicherung von anonymisierten und privaten Daten ermöglichen. Primerica, ein fĂŒhrendes Unternehmen auf dem US-Versicherungsmarkt, verwendet eine Hybrid-Cloud fĂŒr eine flexiblere Verwaltung verschiedener Kategorien persönlicher Daten.

Gcore bietet seinen Kunden auch die Möglichkeit, hybride Lösungen einzusetzen oder eine sichere Schleife in der Public Cloud bereitzustellen, die sich im eigenen Sicherheitsbereich des Kunden befindet.

Der digitale Wandel, den wir in den letzten Jahren im Finanzsektor erlebt haben, hat durch die Pandemie sicherlich einen neuen Impuls erhalten. Die Pandemie zwingt Unternehmen nun dazu, ihre Vorgehensweise bei der Speicherung von Daten und der Arbeit mit ihnen deutlich zu ĂŒberdenken. Die Anwendungsbereiche von Cloud-Lösungen fĂŒr Finanzunternehmen sind sehr breit gefĂ€chert: Sie ermöglichen es, die MarkteinfĂŒhrungszeit fĂŒr neue Produkte und Dienstleistungen zu verkĂŒrzen, die Kosten zu senken, die Fernarbeit von Hunderten oder Tausenden von Mitarbeitern schnell zu organisieren, die Transparenz von Personal-Outsourcing-Programmen zu erhöhen und sich schnell an verĂ€nderte Marktbedingungen anzupassen. Das Ergebnis ist, dass die Entwicklung der Cloud-Infrastruktur ein wettbewerbsorientiertes Umfeld schafft, das zum Wachstum und zur Entwicklung des Finanzsektors beitrĂ€gt.

Vsevolod Vayner

Abteilungsleiter der Gcore Cloud Plattform
Finanzen in der Cloud: Wie der Finanzsektor Cloud-Technologien einsetzt
Vsevolod Vayner, Abteilungsleiter der Gcore Cloud Plattform

Subscribe to our newsletter

Stay informed about the latest updates, news, and insights.