Managed Kubernetes von Gcore unterstützt jetzt die neueste Kubernetes-Version: v1.28

Managed Kubernetes von Gcore unterstützt jetzt die neueste Kubernetes-Version: v1.28

Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass Managed Kubernetes von Gcore jetzt die neueste Kubernetes-Version unterstützt: 1.28.1 (kurz 1.28.) Die neue Version ist für beide Gcore-Cluster-Typen verfügbar: Virtuelle und Bare-Metal-Instanzen. Sie können Kubernetes (K8s) 1.28 in allen Regionen nutzen, in denen unser Managed Kubernetes angeboten wird, also derzeit in Luxemburg, Manassas, Singapur und Frankfurt.

So ändern Sie die aktuelle K8s-Version, die in Ihrem Cluster verwendet wird, in die neue Version:

  1. Gehen Sie zum Control Panel und wählen Sie den Cluster aus.
  2. Klicken Sie im Abschnitt „Allgemein Infos“ auf Ändern.
  3. Wählen Sie unter „Kubernetes-Version“ v1.28.1.
  4. Klicken Sie auf Ändern und anschließent auf Ja, upgraden.

Wesentliche Änderungen in Kubernetes 1.28

Die neue Version von K8s enthält 45 Verbesserungen, von denen 19 als Alpha (d. h. neu), 14 als Beta und zwölf als Stable eingestuft wurden. Zu den wichtigsten Änderungen und Funktionen gehören:

  • Skew-Erweiterung zwischen einem Kernknoten und der Kontrollebene. Kubernetes 1.28 erweitert die Skew-Unterstützung zwischen Kernknoten- und Kontrollebene-Komponenten um eine kleinere Version, von n-2 auf n-3. Dies bietet mehr Flexibilität im Upgrade-Prozess.
  • Die Wiederherstellung nach einem „Non-Graceful Node Shutdown“ ist jetzt stabil. Stateful Workloads können nach einem unerwarteten Shutdown auf einem anderen Knoten neu gestartet werden, sodass die Anwendung weiterläuft.
  • Verbesserungen der CRD-Validierungsregeln. Der CustomResourceDefinition (CRD) wurden zwei optionale Felder, reason und fieldPath, hinzugefügt, damit die Benutzer bei fehlgeschlagener Validierung die Werte reason und fieldPath angeben können. Mit dieser Funktion können Sie die meisten Validierungsfälle abdecken, die bei der Entwicklung und Implementierung von Webhooks erforderlich sein können.

Der Managed-Kubernetes-Dienst von Gcore

Mit Managed Kubernetes von Gcore können Sie schnell K8s-Cluster bereitstellen, verwalten und skalieren – mit einem SLA von 99,9 % und kostenloser, produktionstauglicher Cluster-Verwaltung. Unser Managed Kubernetes automatisiert die Wartung von Clustern und reduziert den betrieblichen Aufwand. Das Team von Gcore verwaltet die Kontrollebene, während Sie nur die Worker-Knoten verwalten und sich auf die Entwicklung Ihrer Anwendungen konzentrieren.

Managed Kubernetes von Gcore bietet die folgenden einzigartigen Funktionen:

Unterstützung für Bare-Metal-Worker-Knoten zusätzlich zu den virtuellen Instanzen. Die wichtigsten Vorteile von Bare-Metal-Worker-Knoten sind:

  • Bessere Latenz und Performance
  • Keine Beeinflussung durch benachbarte VMs

Erfahren Sie mehr über den Unterschied zwischen Bare-Metal- und VM-basierten Kubernetes-Clustern.

Kostenlose SLA-gestützte Cluster-Verwaltung. Wir bieten ein SLA-gestütztes und produktionstaugliches (99,9 %) Cluster-Management ohne zusätzliche Kosten. Andere Anbieter verlangen mehr als 70 $ pro Monat oder bieten kein SLA an und geben an, dass ihre Cluster nur zu Testzwecken oder für den nicht-produktiven Einsatz gedacht sind.

Günstige Instanzpreise für Worker-Knoten. Bei Gcore sind die Preise für Worker-Knoten die gleichen wie für unsere virtuellen Instanzen und Bare-Metal-Server in der Cloud.

Erfahren Sie mehr über Gcore Managed Kubernetes.

Subscribe to our newsletter

Stay informed about the latest updates, news, and insights.