Achtung
Sie haben Cookies im Browser deaktiviert. Die Seite wird falsch angezeigt!

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Laut des Analyseunternehmens Newzoo wuchs der Markt für Spielentwicklung im Jahr 2019 um 9,6 % auf mehr als 152 Milliarden Dollar, also mehr als die Musik- und Filmindustrie zusammen. Mehr als 2,5 Milliarden Menschen starten heute täglich Videospiele auf verschiedenen Geräten. Fast eine halbe Milliarde Nutzer schauen sich eSports-Streams auf ESPN an.

Um auf einem schnell wachsenden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben und noch größeren Anbietern einen Schritt voraus zu sein, benötigen Game-Studios hochwertige Entwicklungswerkzeuge sowie zuverlässige und kostengünstige Infrastrukturlösungen.

In diesem Beitrag befassen wir uns mit den wichtigsten Szenarien zum Einsatz von Cloud-Technologie zur Lösung dieser Anforderungen der Spieleindustrie.

Entwicklung und Tests

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Die traditionelle IT-Architektur entspricht nicht länger den Bedürfnissen fortschrittlicher Spielentwickler und -unternehmen. In der Produktions- und Testphase werden stets große Ressourcenmengen benötigt.

Ein weiteres Problem ist die erforderliche Geschwindigkeit der Änderungen, da jeden Tag Dutzende von virtuellen Maschinen bereitgestellt und entfernt werden müssen, während die Umgebungseinstellungen konfiguriert werden. So bemerkte beispielsweise Wargaming (einer der weltweit größten Entwickler von Multiplayer-Spielen sowie Herausgeber von World of Tanks, World of Warships und Master of Orion) im Jahr 2010, dass während des gesamten Zyklus der Serverbeschaffung die Konkurrenz oft Zeit hatte, neue Funktionen und Produkte zu veröffentlichen. Zusätzlich wurde die Arbeit in Zeiten von Spitzenbelastungen der Infrastruktur, z.B. während der Ferien oder bei Werbeaktionen, schwieriger.

Cloud-Technologie wurde zu einer Lösung für diese Situation. Heute verwendet Wargaming eine G-Core Labs Lösung, die eine private und eine öffentliche Cloud kombiniert. Demzufolge hat sich laut Wargaming die Zeit zur Vorbereitung neuer Versionen um ein Vielfaches verkürzt.

Derzeit dauert es nur wenige Minuten, bis die Serverarchitektur von Wargaming einsatzbereit ist. Zudem muss kein komplexer Freigabeprozess durchlaufen werden, da alle Vorgänge über das Self-Service-Portal durchgeführt werden. Mit nur wenigen Klicks lassen sich virtuelle Maschinen mit den erforderlichen Betriebssystemen und Einstellungen erstellen. Nach Abschluss des Prozesses können diese ebenso schnell wieder entfernt werden. Der Kunde kann die Entwicklungs- und Testkosten für jede Funktion sowie die Effizienz von Geschäftsvorgängen mit Hilfe integrierter Berichte einschätzen.

Design

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Hunderte Designer, die in Spielunternehmen arbeiten, zeichnen Charaktere, erstellen Texturen und Orte, gestalten Licht- und Rauchmodelle und berechnen Schwerkraft und komplexe Bewegungen. Jedem von ihnen eine leistungsstarke Grafikstation zuzuweisen, ist ein kostspieliger Ansatz. Zudem ist die Arbeitsbelastung in der Regel ungleichmäßig auf die Mitarbeiter verteilt, was die Effizienz dieser Ressourcen verringert.

Die Cloud bietet eine Infrastruktur mit unbegrenzter Kapazität für Aufgaben der Spieleentwicklung.

Jeder Wargaming-Mitarbeiter kann eine Anfrage zur Nutzung der Rechenressourcen in der G-Core Labs-Cloud senden, auch zur Grafikberechnung. Gleichzeitig sind Designer bei der Arbeit an einem Spielprojekt in der Cloud nicht mit Problemen wie Leistungseinbußen und langen Antwortzeiten konfrontiert.

Produktion

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Die Aufgabe des Herausgebers besteht darin, eine nahezu sofortige Verarbeitung zu gewährleisten und Verzögerungen bei der Übertragung von Inhalten und den Aktivitäten der Spieler zu verhindern. Auf den Servern sind mehrere Dienste aktiviert. Diese sind für die Unterstützung von Benutzerkonten, die Verwaltung von Spielelement-Datenbanken und vor allem für die Berechnung der virtuellen Welt selbst verantwortlich. Situationen, in denen Hunderttausende Benutzer gleichzeitig auf das Spiel zugreifen, sind keine Seltenheit. In solchen Fällen erreicht die Anzahl der Server, die nur für Berechnungen im Zusammenhang mit der Spielmechanik benötigt werden, mehrere hunderte bis tausende.

Cloud-Services, die von marktführenden Spieleunternehmen genutzt werden, nehmen diese Last auf sich. Zum Beispiel hat Caliber, ein Spiel, das 2019 von Wargaming entwickelt wurde, vor kurzem begonnen, in die Cloud von G-Core Labs zu migrieren, wo bereits mehrere virtuelle Maschinen des Projekts bereitgestellt wurden.

Stabilität der Infrastruktur

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Die Last auf den Servern eines Spielunternehmens ist ungleichmäßig verteilt. Die Nutzeraktivität kann durch saisonale Faktoren, Feiertage oder Neuerscheinungen gesteigert werden. Marketing ist ebenfalls ein Faktor, da Werbeaktionen und Verkaufsaktionen den Zustrom neuer Spieler dramatisch erhöhen. Dadurch können die Belastungen für die Spielefirma innerhalb von Stunden oder Minuten um ein Vielfaches steigen.

So muss die Cloud-Infrastruktur der Spielentwickler neben einer guten Leistung auch ein hohes Maß an Widerstandsfähigkeit aufweisen. Dafür muss vor allem die Verfügbarkeit von Cloud-Ressourcen sichergestellt werden. Große Anbieter ermöglichen es den Kunden, innerhalb weniger Minuten beliebig umfangreiche Kapazitäten bereitzustellen. Das Gegenteil ist genauso wichtig, denn nachdem der Ansturm nachgelassen hat, sollte es möglich sein, ungenutzte Ressourcen schnell abzuschalten.

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Als zum Beispiel The Walking Dead: No Man’s Land veröffentlicht wurde, haben es allein am ersten Wochenende über eine Million Benutzer heruntergeladen. Die Spielzeit betrug an diesen Tagen insgesamt etwa 31 Millionen Minuten. Doch die Cloud-Infrastruktur des Entwicklers stellte sich als für eine solche Belastung unvorbereitet heraus.

Zusätzlich zu dem „guten Stress“, der mit dem Zustrom von Benutzern verbunden ist, sind Notsituationen wie Geräteausfälle unvermeidlich. Zugleich bedarf die klassische IT-Infrastruktur ernsthafter Investitionen, um die Zuverlässigkeit zu gewährleisten:

  1. Hot-Server-Redundanz
  2. Nutzung alternativer Rechenzentren
  3. Datensicherung an geographisch verteilten Standorten

Durch die Nutzung einer Cloud löst der Anbieter einen erheblichen Teil dieser Probleme. Das Spielunternehmen muss keine Hardware verwalten. Stattdessen reicht es aus, die erforderlichen Service-Level-Parameter (SLA) auszuwählen.

Abteilungsleiter der G-Core Labs Cloud Platform

Vsevolod Vayner

“Die öffentliche Cloud von G-Core Labs unterstützt das Erstellen von Snapshots von virtuellen Maschinen. Kunden können den DRaaS-Service mit den erforderlichen Parametern für die Systemwiederherstellung oder die Datenwiederherstellungszeit verbinden”

Abteilungsleiter der G-Core Labs Cloud Platform

Vsevolod Vayner

Die Cloud bietet zudem eine Funktion zum Lastausgleich zwischen virtuellen Maschinen.

Künstliche Intelligenz und Big Data

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Es ist nicht nur das Konzept und die erste Umsetzung, die den Erfolg eines Videospiels beeinflussen. Spielunternehmen befassen sich auch mit dem Nutzerverhalten, ihren Reaktionen und ihrem Feedback. Große Marken investieren mehrere Millionen Dollar in Plattformen, die die Analyse von Daten und die Vorhersage des Spielerverhaltens ermöglichen.

Doch selbst kleine Unternehmen können mit diesen Branchenriesen konkurrieren, wenn sie Clouds für diese Zwecke nutzen. Provider-Dienste ermöglichen es Kunden, Algorithmen für die Analyse von Big Data und für das maschinelle Lernen zu aktivieren. So war beispielsweise in Titanfall die Cloud-Plattform für das Training und die Verbesserung des Verhaltens der Titans verantwortlich, indem sie die aus der ganzen Welt gesammelten Daten analysierte.

G-Core Labs bietet seinen Kunden zudem die Möglichkeit, eine KI-Plattform zu nutzen, die das schnelle Erstellen, Bereitstellen und Verbessern von Modellen für maschinelles Lernen unterstützt.

Wie man die Spielentwicklung mit Hilfe einer Cloud optimieren kann

Sichere Entwicklung mit externen Partnern

Der Einsatz von öffentlichen Clouds verändert den traditionellen Ansatz der Informationssicherheit. Einerseits erfordern solche Dienste besondere Schutzmaßnahmen. Auf der anderen Seite können Clouds selbst zu einem zusätzlichen Mittel werden, um einige Risiken zu mindern.

Eine der größten Bedrohungen für dezentrale Netzwerke sind Angriffe, die ihre Komponenten unzugänglich machen. Der Einsatz von DDoS-Technologie, auch auf der Anwendungsebene, kann den Betrieb eines externen Dienstes für mehrere Tage lahm legen.

Die Cloud von G-Core Labs verfügt über einen eigenen Schutz, der es ermöglicht, bösartige Sitzungen auf Grundlage der eingehenden Analyse von statistischen, Signatur- und Verhaltensparametern des Datenverkehrs zu blockieren. Dadurch werden fast alle L3-, L4- und L7-Angriffstypen erkannt und gestoppt, einschließlich einzelner Abfragen.

Gleichzeitig kann eine Public Cloud zu einem zusätzlichen Sicherheitsabschnitt für die Netzwerke von Spielunternehmen werden. Bei der Arbeitsorganisation von externen Entwicklern kann es beispielsweise schwierig sein, den Zugang zu den internen Ressourcen des Unternehmens zu genehmigen. In diesem Fall wird das Problem gelöst, indem ein Prototyp mit Testdaten in der Cloud erstellt wird. Diese Umgebung ist vollständig isoliert und nicht mit den anderen IT-Ressourcen des Unternehmens verbunden.

Leiter des Wartungsteams bei Wargaming

Dmitri Kurjanowitsch

“Mit der Cloud von G-Core Labs ist die Einrichtung einer isolierten Umgebung für die Bedürfnisse des Unternehmens viel einfacher und schneller geworden als die Beschaffung von Konten der herkömmlichen Infrastruktur”

Leiter des Wartungsteams bei Wargaming

Dmitri Kurjanowitsch

Abonnieren Sie einen nützlichen Newsletter

Einmal monatlich schöne Angebote und wichtige Nachrichten. Kein Spam